Für eine optimale Darstellung verwenden Sie Ihr Tablet bitte im Querformat.

Antwort- und Durchlaufzeiten sicherstellen

Bei der Einführung eines SAP-Systems werden alle Applikationen im Hinblick auf ihre Funktionalität getestet. Über die Zeit ist es jedoch trotzdem notwendig, die kontinuierliche Produktivität des Systems zu überprüfen. Im laufenden Betrieb muss sich das System mit der gesamten Menge an täglich anfallenden Belegen und Stammdaten konstant bewähren. Antwort- und Durchlaufzeiten von Batch-Jobs und Dialog-Transaktionen werden jedoch mit zunehmender Datenmasse länger. Die Akzeptanz des Systems durch die Endanwender sinkt.

 

Wir haben daher ein spezielles Servicepaket zur Performance-Optimierung entwickelt. Dabei werden alle Aspekte berücksichtigt, die für die dauerhafte Leistungsfähigkeit Ihres Systems verantwortlich sind.

Unser Servicepaket

In einer umfassenden Performance-Analyse ermitteln wir die generelle Belastung des Systems genauso wie die Auslastung der einzelnen Komponenten. Transaktionen mit zu langen Laufzeiten werden identifiziert. Eine anschließende Optimierung minimiert die Antwortzeiten. Die Prozessor- und Datenbanknutzung wird dabei deutlich verringert. Die Entwicklung eines kundenindividuellen Archivierungskonzeptes schafft zusätzlich freie Speicherkapazitäten. Über die rein technische Optimierung hinaus erarbeitet ein erfahrenes Team an Prozessberatern mit Ihren Business Process Ownern applikatorische Lösungen, um die Antwortzeiten der Transaktionen zu verringern. Auch für den dauerhaften Erhalt des erreichten Performance-Levels haben wir eine Lösung für Sie: Die Etablierung eines Performance Councils zur regelmäßigen Leistungsbewertung deckt mögliche Störfaktoren zeitnah auf.

Schnelligkeit erfordert die richtige Technik

Die Optimierung der Antwort- und Durchlaufzeiten erfolgt mit Hilfe spezieller Tools: Dazu gehört die statische Prüfung der Kundenprogramme durch einen Code-Review genauso wie die Datenbank-Optimierung durch Pufferung, Indizes oder Partitionierung. Wir identifizieren ungünstig programmierte Schleifen und „teure“ Funktionsaufrufe. Unnötige Funktionalitäten werden entfernt. Notwendige Funktionalitäten können oftmals schon durch eine Vereinfachung der Logik deutlich beschleunigt werden. Auch die Implementierung einer Parallelverarbeitung und die Optimierung der Jobplanung ermöglichen eine Performance-Steigerung.

Machbarkeitsstudien
Machbarkeitsanalyse
  • NEWSSAP würdigt Coop Norge für die schnelle Implementierung von SAP CAR in nur 3 Monaten[mehr]

  • NEWSCoop Norge ist Gewinner des Silber Awards der SAP in der Kategorie „Fast Delivery“[mehr]

  • NEWSErfolgreicher GoLive bei Volg - SAP Retail mit S/4 Finance auf HANA-DB[mehr]

  • NEWSretailsolutions: Successful three months implementation of SAP Customer Activity Repository (CAR) at Coop Norway[mehr]

  • NEWSretailsolutions veröffentlicht das neue Grundlagenwerk für Ihr SAP-Projekt im Einzelhandel [mehr]

  • NEWSKonsistentes Omni-Channel Promotion Management bei UK Fachhandelskette Pets at Home[mehr]